Volleyballer der SG Feldkirchen-Neuwied unterliegen dem Spitzenreiter in der RLP-Liga

Wirges. Die Vorzeichen vor der Begegnung gegen die neu formierte Spielgemeinschaft der beiden Mannschaften BC Dernbach und SC Ransbach-Baumbach, jetzt „Westerwald Volleys“, standen nicht schlecht.

 

Volleyballer der SG Feldkirchen-Neuwied unterliegen dem Spitzenreiter in der RLP-Liga

 

Wirges. Die Vorzeichen vor der Begegnung gegen die neu formierte Spielgemeinschaft der beiden Mannschaften BC Dernbach und SC Ransbach-Baumbach, jetzt „Westerwald Volleys“, standen nicht schlecht. Zum einen konnte Trainer Andreas Kurz bei dem Auswärtsspiel fast auf den kompletten Kader zurückgreifen, zum anderen konnte man bei dem bisher ungeschlagenen Gastgeber und selbsternannten Favoriten der Rheinland-Pfalz-Liga ohne Druck auftreten.

 

So konnten die Neuwieder befreit aufspielen und stellten die Westerwald Volleys durchaus vor eine Herausforderung – einfach machen wollte man es dem Gastgeber keinesfalls. Dennoch setzen sich die Hausherren in einem auf beiden Seiten fehlerbehafteten Satz mit 21:25 durch. Im zweiten Satz begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe, bis kurz vor Ende des Satzes durch zwei unglückliche Schiedsrichterentscheidungen aus Sicht der Neuwieder der Rhythmus verloren ging und man den Satz mit 19:25 abgeben musste.

 

Im dritten Satz hatte dann die Stunde der SG geschlagen. Immer wieder durch lautstarke Anfeuerungsrufe aus den eigenen Reihen gepusht, konnten die Gäste den konsequent und konzentriert gespielten Satz mit 25:23 für sich entscheiden. Die Mannschaft hatte sichtlich Spaß am Spiel und auch die Zuschauer sahen ein durchaus attraktives Spiel.

 

Aus Sicht der Neuwieder konnte man leider die starke Leistung aus dem dritten Satz nicht mehr mitnehmen und verlor den vierten Satz mit 16:25 am Ende sehr deutlich. Damit ging das Spiel mit 1:3 (21:25, 19:25, 25:23, 15:25) verdient an den Gastgeber aus dem Westerwald. Die SG steht damit nach 4 Spieltagen auf Platz 7 der Tabelle. Der Spielbericht für vom nächsten Spiel auswärts gegen die TGM Mainz-Gonsenheim folgt in Kürze. (Bericht: Felix Erlenbach)