Volleyballabteilung des TV Feldkirchen richtet Vorrunde der U13 aus

Zum Ende des vergangenen Jahres richtete der TV Feldkirchen die erste Runde der Jugendmeisterschaften des Volleyballverbandes Rheinland im Bereich der weiblichen U13 aus. Die verantwortlichen Jugendtrainerinnen Alina Jakobs und Julia Rink freuten sich an diesem Tag darauf, insgesamt 12 Teams in der Sporthalle in Niederbieber begrüßen zu dürfen. Gespielt wurde die Runde nun in drei 4er-Gruppen mit zwei Sätzen pro Spiel bis 25 Punkte.

 

Volleyballabteilung des TV Feldkirchen richtet Vorrunde der U13 aus

 

 

 

Zum Ende des vergangenen Jahres richtete der TV Feldkirchen die erste Runde der Jugendmeisterschaften des Volleyballverbandes Rheinland im Bereich der weiblichen U13 aus. Die verantwortlichen Jugendtrainerinnen Alina Jakobs und Julia Rink freuten sich an diesem Tag darauf, insgesamt 12 Teams in der Sporthalle in Niederbieber begrüßen zu dürfen. Gespielt wurde die Runde nun in drei 4er-Gruppen mit zwei Sätzen pro Spiel bis 25 Punkte.

 

 

 

Die U13 des TV Feldkirchen konnte nun in der Gruppe zusammen mit LAF Sinzig II, VC Mendig und VC Lahnstein II ihr Können unter Beweis stellen. Im ersten Spiel ging es zunächst gegen den VC Mendig. Den Jugendspielerinnen aus Feldkirchen war von Anfang an viel Respekt vor dem Gegner anzumerken, so dass die Mannschaft spürbar nicht richtig ins Spiel fand. Die Mädels aus Mendig machten den Gastgebern vor allem mit kurzen Lobs das Leben sehr schwer, so dass der Satz relativ deutlich nach Mendig ging. Im zweiten Satz konnten die Mädels aus Feldkirchen jedoch ihre Nervosität ablegen und bis zur Mitte des Satzes gut mithalten, mussten sich letztlich aber auch in diesem Satz geschlagen geben und verloren das Spiel damit mit 0:2.

 

 

 

Im zweiten Spiel gegen das Team LAF Sinzig II versuchten es die Gastgeber erneut, gut mitzuhalten und weiterhin an einem strukturierten Spielaufbau zu arbeiten. Während dies in vielen Situationen relativ gut funktionierte, klappte es leider vor allem in hektischen Spielphasen noch nicht so gut. In einem ausgeglichenen und spannenden Spiel auf Augenhöhe mit vielen tollen Aktionen auf beiden Seiten bewiesen die Mädels aus Feldkirchen letztlich aber den längeren Atem und konnten beide Sätze jeweils knapp für sich entscheiden.

 

 

 

Im letzten Spiel des Tages gegen die Mannschaft des VC Lahnstein II geben die Gastgeber nochmal alles und konnten ebenso dieses Spiel – dieses Mal etwas deutlicher – für sich entscheiden. Alina Jakobs und Julia Rink betonten nach den Spielen unisono: „Es war für uns und auch für die anderen Teams wirklich ein tolles Event und wir freuen uns über die hohe Teilnehmerzahl von 12 Mannschaften. Wir haben ja schon des Öfteren seitens des TVF Turniere ausgerichtet aber mit so vielen Teams war es wirklich etwas Besonderes.“ Jakobs fügt hinzu: „Es ist insgesamt eine sehr positive Entwicklung, die uns zeigt, dass die Vereine im Rheinland aktiv im Nachwuchsbereich arbeiten. Für unsere eigenen Mädels war es ein toller und vor allem lehrreicher Tag. Wir wollen jetzt weiter fleißig trainieren, bevor es im neuen Jahr zu den nächsten Turnieren geht.“

 

 

 

Für den TVF spielten: Chernyak, Fröse, Maier, Lazreg, Spitz, Wunsch

 

 

 

Foto (Alina Jakobs): Eindrücke vom Turnier aus der Sporthalle Niederbieber