Volleyball Dritte Liga: Bericht vom 1. Spieltag des TV Feldkirchen

Vor überragenden 150 Zuschauern absolvierte der TV Feldkirchen seinen ersten Spieltag in der Sporthalle des Rhein-Wied-Gymnasiums in Neuwied in der Dritten Liga, wozu noch der nachfolgende Bericht nachgereicht wird. An diesem Spieltag war mit dem TV Waldgirmes aus Hessen der Vizemeister der vergangenen Saison zu Gast, was für den Neuling in der Dritten Liga schon direkt eine große Herausforderung darstellte.

 

Volleyball/Dritte Liga: Bericht vom 1. Spieltag des TV Feldkirchen

 

Vor überragenden 150 Zuschauern absolvierte der TV Feldkirchen seinen ersten Spieltag in der Sporthalle des Rhein-Wied-Gymnasiums in Neuwied in der Dritten Liga, wozu noch der nachfolgende Bericht nachgereicht wird. An diesem Spieltag war mit dem TV Waldgirmes aus Hessen der Vizemeister der vergangenen Saison zu Gast, was für den Neuling in der Dritten Liga schon direkt eine große Herausforderung darstellte.

 

Trotz dass der erfahrene Zuspieler Felix Schaab an diesem Spieltag noch verletzt war, sah das Trainerduo Gunnar Monschauer/Ralf Roll die Mannschaft nach einer intensiven Vorbereitungsphase optimal eingestellt für das erste Spiel. „Die intensive Vorbereitung hat sich in diesem Jahr wirklich gelohnt“, betont Monschauer. „Bisher sind wir noch nie körperlich so fit in eine neue Saison gestartet.“ So erlebte Melvin Roll mit erst 15 Jahren einen überraschend guten Einstand auf der Position des Zuspielers mit vielen bereits fehlerlosen Pässen. Weiterhin feierte an diesem Spieltag der erfahrene ehemalige Mendiger Spitzenspieler Thorsten Braun mit 42 Jahren seinen Einstand in Feldkirchen. „Ich kenne Thorsten schon seit vielen Jahren und besonders intensiv von der gemeinsamen Zeit in Mendig. Schon im ersten Spiel hat er seine Qualitäten auf dem Feld gezeigt und hat darüber hinaus die Mannschaft immer wieder begeistern und mitreißen können.“, betont Monschauer.

 

Bereits im ersten Satz zeigte sich ein ausgeglichenes und spannendes Spiel voller Emotionen. Trotz zweier aus Feldkirchner Sicht kritischer Entscheidungen des Schiedsgerichts, blieb Feldkirchen lange Zeit auf Augenhöhe am Gegner dran und musste sich erst am Ende knapp mit 22:25 geschlagen geben. Im folgenden zweiten Satz drehte der TV Feldkirchen noch stärker auf und setzte die Gäste aus Waldgirmes zusehends unter Druck, die sich nun auch vermehrt Fehler leisteten. In diesem Satz setzten sich die Feldkirchner nach vielen spannenden Spielzügen letztlich deutlich mit 25:22 durch und glichen auf 1:1 aus. Auch der dritte Satz war nach anfänglicher Führung des TVF lange ausgeglichen. Gegen Ende des Satzes fand Waldgirmes jedoch zusehends zur Form des ersten Satzes zurück. Als dann die Heimmannschaft bei vielen Spielzügen zunehmend vom Pech verfolgt war, ging dieser Satz letztlich mit 20:25 an die Gäste. Auch Durchgang Nummer vier war lange Zeit äußerst spannend und blieb bei langen und intensiven Spielzügen ausgeglichen und auf Augenhöhe. Am Ende brachte der eingewechselte Routinier Sebastian Korbach mit einer Aufschlagserie die Wende und holte den vierten Satz nach Hause. Im entscheidenden Tie-Break-Satz musste sich der TV Feldkirchen dann letztlich mit 12:15 Punkten gegen den amtierenden Vizemeister geschlagen geben.

 

Vor den begeisterten Zuschauern holte der TV Feldkirchen durch die 2:3-Niederlage bereits am ersten Spieltag schon einen wichtigen Punkt. Dabei freuen sich Trainer und Mannschaft über eine erkennbar homogene Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern. Die Berichte über die folgenden Spieltage folgen in Kürze. Das Foto zeigt eine Übersicht aller Heimspieltage des TV Feldkirchen in der Saison 2019/2020. Der Verein freut sich weiterhin auf zahlreiche Besucher!

 

Für Feldkirchen spielten: Wagler, Sallie, Kreichauf, Kuhlmann, Meinke, Korbach, Thielmann, Erlenbach, Bretz, Lehnhardt, Roll, Braun