Siege und Niederlagen für SG und Herren 2

Der VVRP hat am 12.03.2020 die laufende Saison wegen der aktuellen Pandemie für beendet erklärt. Wir veröffentlichen nun nach und nach die letzten Spielberichte der unvollendeten Saison sowie die Abschlussberichte. Sobald wir neue Infos bzgl. der weiteren Abwicklung haben, halten wir euch auf dem Laufenden. Solange ist der Spiel- und Trainingsbetrieb komplett eingestellt.

 

Siege und Niederlagen für SG und Herren 2 

 

Der VVRP hat am 12.03.2020 die laufende Saison wegen der aktuellen Pandemie für beendet erklärt. Wir veröffentlichen nun nach und nach die letzten Spielberichte der unvollendeten Saison sowie die Abschlussberichte. Sobald wir neue Infos bzgl. der weiteren Abwicklung haben, halten wir euch auf dem Laufenden. Solange ist der Spiel- und Trainingsbetrieb komplett eingestellt. 

 

Neuwied. Für die Volleyballer der SG Feldkirchen/Neuwied ging es am 6. Spieltag im zweiten Heimspiel der Saison darum, sich aus dem Tabellenkeller zu befreien. Aufgrund einiger Ausfälle bzw. Spielern, die nicht ganz fit waren, hatte Trainer Andreas Kurz bereits vor dem Spiel vorgesorgt und zwei Spieler aus der zweiten Herrenmannschaft in den Kader berufen, dadurch war man solide aufgestellt. 

 

Im ersten Spiel sah man sich dem Tabellensiebten, der SG Kaiserslautern/Enkenbach gegenüber, einem Gegner, den die Feldkirchner schlagen wollten, um weitere Punkte zu sammeln. Davon, dass die Gastgeber sich aber viel vorgenommen hatten, merkte man zunächst überhaupt nichts. Es schien im ersten Satz, als seien sie nicht ganz wach, so war kaum Bewegung im Spiel und es wurden viele einfache Fehler begangen, völlig zu Recht konnten die längst nicht überragend spielenden Gäste den ersten Satz mit 23:25 für sich entscheiden. Auch im zweiten Satz liefen die Hausherren schnell einem Rückstand hinterher, „zieht wieder euer Spiel durch“ war in der ersten Auszeit die Ansage von Trainer Kurz. Ein Problem, welches sich auch schon in den letzten Spielen zeigte und auch da bereits zur Sprache kam. Die Ansage half, der Rückstand konnte aufgeholt und sogar ein Vorsprung herausgespielt werden, der letztlich mit 25:22 zum Satzgewinn gerettet werden konnte. 

 

So gut man den zweiten Satz beendet hatte, so schlecht startete man wieder in den dritten Satz. Die Gäste aus Kaiserslautern/Enkenbach zeigten dabei weniger starke Angriffe, als dass sie sehr überlegt in die vielen Lücken bei den Feldkirchnern spielten. Das, gepaart mit extrem vielen Eigenfehlern, führte mit 21:25 erneut zum Satzverlust. Jetzt musste wieder mehr kommen, um aus dem ersten Spiel überhaupt Punkte in Feldkirchen zu lassen. Die Spieler der heimischen SG zeigten also nochmal alles, was an diesem Samstag möglich schien und konnten so den vierten Satz relativ deutlich mit 25:20 für sich entscheiden, der erste Punkt war also gewonnen, jetzt hieß es Tiebreak! Hier hatten die Gastgeber sich diese Saison schon zweimal durchgesetzt und so sollte es auch ein drittes Mal kommen. Bereits zum Seitenwechsel führend konnte man auch hier mehr oder weniger souverän mit 15:11 gewinnen. 

 

Im zweiten Spiel des Tages hieß es, gegen den Tabellenvorletzten, den VSC Spike Guldental, zu bestehen. „Wir sind jetzt warm gespielt“, sagte Trainer Andreas Kurz, von einem Vorteil ausgehend, noch vor dem zweiten Spiel. Wieder kamen aber die Gäste besser ins Spiel. Mit guten Angriffen und vor allem einer stabilen Abwehr gewann die Guldentaler so Punkt für Punkt, das war im eigenen Angriff einfach wieder zu wenig. So ging der erste Satz wie schon im ersten Spiel mit 20:25 an die Gäste. Ein Aufbäumen der SG im zweiten Satz brachte durch gute und vor allem platzierte Angriffe den Satzsieg mit 25:22 zum 1:1 in Sätzen. Leider kam zu dem insgesamt schwachen Spiel der Gastgeber an diesem Tag auch langsam die Müdigkeit durch die zuvor gespielten 5 Sätze hinzu. So konnten die Gastgeber sich in Satz 3 mit 20:25 und im letzten Satz des Tages sogar mit 9:25 absolut verdient durchsetzen. Es sollte wohl an diesem Samstag nicht sein. So überwintern die Volleyballer der SG Feldkirchen/Neuwied auf dem sechsten Tabellenplatz. Das nächste Spiel findet auswärts mit der Chance auf eine Revance in Guldental statt. 

 

Auch Herren 2 hatte an diesem Wochenende Spieltag Nummer 3 in der Bezirksliga Rheinland, erneut in der schon bekannten Turnierform gegen alle anderen Mannschaften. Die Mannschaft um Trainer Leon Janssen konnte weitere wichtige Punkte aber vor allem auch viel Erfahrung sammeln. Die Ergebnisse lauten im Einzelnen: TV Feldkirchen II – TV sebamed Bad Salzig II 0:2 (11:25; 16:25); LAF Sinzig II – TV Feldkirchen II 2:0 (25:15; 25:18); SV Rheinbreitbach – TV Feldkirchen II 0:2 (26:28; 10:25); Westerwald Volleys III – TV Feldkirchen II 2:0 (25:19; 25:12). Mit 6 Punkten steht das Team damit auf Platz 4 der Tabelle. 

 

Foto: SG Feldkirchen/Neuwied in der Saison 2019/2020

 

Bericht: Felix Erlenbach (SG), Stefan Krämer (H2)