Herren 1 verliert gegen Tabellenführer Bliesen

Am 14. Spieltag Anfang Februar stand in der Dritten Liga das Rückspiel von Herren 1 gegen den TV Bliesen an. Gegen die bisher dominierende Mannschaft dieser Saison und Erstplatzierten in der Tabelle rechnete man sich naturgemäß keine großen Chancen aus. Am Ende zeigte die Mannschaft um Kapitän Peter Wagler aber eine respektable Leistung beim Auswärtsspiel in St. Wendel im Saarland.

 

Herren 1 verliert gegen Tabellenführer Bliesen 

 

Der DVV hat am 12.03.2020 die laufende Saison wegen der aktuellen Pandemie für beendet erklärt. Wir veröffentlichen nun nach und nach die letzten Spielberichte der unvollendeten Saison sowie die Abschlussberichte. Sobald wir neue Infos bzgl. der weiteren Abwicklung haben, halten wir euch auf dem Laufenden. Solange ist der Spiel- und Trainingsbetrieb komplett eingestellt. 

 

Am 14. Spieltag Anfang Februar stand in der Dritten Liga das Rückspiel von Herren 1 gegen den TV Bliesen an. Gegen die bisher dominierende Mannschaft dieser Saison und Erstplatzierten in der Tabelle rechnete man sich naturgemäß keine großen Chancen aus. Am Ende zeigte die Mannschaft um Kapitän Peter Wagler aber eine respektable Leistung beim Auswärtsspiel in St. Wendel im Saarland. 

 

„Wir hätten vielleicht etwas mutiger aufspielen können“, betonte Gästetrainer Gunnar Monschauer. „Insgesamt haben wir heute etwas zu viel Respekt vor dem Gegner gezeigt.“ Dabei konnte er aber nachsichtig mit seiner Mannschaft sein, immerhin fand das Spiel vor gut gefüllter Halle statt und Bliesen hatte auch die Spiele davor erkennbar dominiert und marschiert mit zwölf Siegen in Folge zielstrebig Richtung Aufstieg und Meisterschaft. Feldkirchen war in voller Besetzung zum Auswärtsspiel angereist und Monschauer hatte es sich aufgrund der Ausgangssituation zum Ziel gesetzt, möglichst viele seiner Spieler auch zum Einsatz kommen zu lassen, was auch nahezu vollständig umgesetzt werden konnte. 

 

In einem auf Seiten des TV Bliesen nahezu fehlerlosen ersten Satz war für den TVF nicht wirklich viel zu holen. Fehlerlos im Aufschlag und stets hochkonzentriert und auch sonst sehr überzeugend behielten die Gastgeber den ersten Satz zu Hause. Immerhin 18 Punkte gingen auf das Konto der Gäste. Der zweite Satz hingegen gestaltete sich überraschend ausgeglichen, dieses Mal gelang es dem TVF zusehends, dass Bliesen nicht davoneilen konnte. Letztlich holte Bliesen aber auch diesen Satz, allerdings deutlich knapper, mit nur zwei Punkten Vorsprung. Besonders Braun und Meinke gelang es immer wieder, im Angriff Druck auf den Gegner aufzubauen und souverän viele Punkte zu holen. Im dritten Satz lief dann alles wieder wie im ersten Durchgang: Bliesen drehte nochmal deutlich auf und ließ den Gästen aus Feldkirchen nur noch geringe Chancen. Monschauer betonte nach dem Spiel anerkennend, dass Bliesen sich in der laufenden Saison noch einmal erkennbar gesteigert habe und sowohl von der Mannschaft als auch vom Umfeld her gut in der 2. Bundesliga aufgehoben sein wird. Feldkirchen verbleibt damit mit deutlichem Abstand auf dem letzten Platz der Tabelle – TV Bliesen – TV Feldkirchen 3:0 (25:18, 25:23, 25:15). 

 

Es spielten: Schaab, Wagler, Lehnhardt, Meinke, Korbach, Braun, Bretz, Erlenbach, Sallie, Kreichauf, Roll. Thielmann  

 

Foto: Herren 1 in der Saison 2019/2020