Dezimierte Volleyballer der SG Feldkirchen-Neuwied müssen sich geschlagen geben – Herren II absolviert 2. Spieltag

Speyer. Am 26.10. stand das nächste Auswärtsspiel für die Volleyball-Spielgemeinschaft des TV Feldkirchen / VC Neuwied gegen den TSV Speyer an. Auch in der Bezirksliga Rheinland stand für Herren II der 2. Spieltag an, Ausrichter des zweiten Turniertages war diesmal der TV sebamed Bad Salzig in Boppard.

 

Dezimierte Volleyballer der SG Feldkirchen-Neuwied müssen sich geschlagen geben – Herren II absolviert 2. Spieltag

 

Speyer. Am 26.10. stand das nächste Auswärtsspiel für die Volleyball-Spielgemeinschaft des TV Feldkirchen / VC Neuwied gegen den TSV Speyer an. Nach zuletzt, bedingt durch Krankheit und Verletzungen, schwierigen Trainingsbedingungen der SG, stand das Spiel bereits unter schlechten Vorzeichen. So kam es wie es kommen musste, neben Ausfällen im Außenangriff und Stellspiel, musste kurz vor Spielbeginn auch der etatmäßige Libero Felix Diebus passen. Da der zweite Libero verletzungsbedingt der Mannschaft auch nicht helfen konnte, musste Trainer Andreas Kurz umstellen. Simon Bergen, sonst auf der Diagonal-Position zuhause, musste also als Libero ran, um Annahme und Abwehr zu verstärken. Das bedeutete für Trainer Kurz, dass er keine Wechseloption während des Spiels ziehen konnte.

 

Trotz fehlender Optionen wartete der Gast aber dennoch mit einer starken Starting-6 auf. So startete die SG auch gleich mit einem guten ersten Satz in das Spiel gegen den Gastgeber aus der Domstadt. Durch starke Angriffe aber auch weil die Mannschaft aus Speyer noch nicht richtig ins Spiel gefunden hatte, konnte der erste Durchgang relativ locker mit 25:21 für den TVF entschieden werden. Im zweiten Satz sah das schon anders aus, der TSV Speyer fand deutlich besser ins Spiel und enteilte zwischenzeitlich den Gästen aus Neuwied. Durch eine kleine Aufholjagd kam man zwar nochmal ins Spiel und hatte die realistische Chance auch den zweiten Satz für sich zu entscheiden, allerdings setzte sich der Gastgeber in dem wohl am besten anzusehenden Satz des Tages mit 25:27 durch. Die Euphorie mitnehmend und in fast allen Mannschaftsteilen stärker werdend ging der folgende Satz sehr deutlich mit 15:25 an den TSV. Die Neuwieder kamen anschließend nicht mehr ins Spiel und sahen sich im vierten Satz nach einer Aufschlagserie, gepaart mit schlechter Annahme auf Seiten der Gäste, einem zweistelligen Vorsprung entgegen. Daraufhin musste man den letzten Satz 9:25 und damit das Spiel mit 1:3 abgeben. Der Spielbericht zum nächsten Spiel am 09.11. gegen die Westerwald Volleys folgt in Kürze.

 

Auch in der Bezirksliga Rheinland stand für Herren II der 2. Spieltag an, Ausrichter des zweiten Turniertages war diesmal der TV sebamed Bad Salzig in Boppard. Dort ging es auf jeweils zwei Gewinnsätze gegen die anderen vier Teams der Bezirksliga. Das Team um die Trainer Andreas Kurz und Leon Janssen konnte dabei immerhin das Spiel gegen den SV Rheinbreitbach mit 2:0 (25:15, 25:23) für sich entscheiden. Die Ergebnisse der übrigen Spiele lauten: TV Feldkirchen II – TV sebamed Bad Salzig II 0:2 (20:25, 17:25); TV Feldkirchen II – Westerwald Volleys III 1:2 (25:18, 18:25, 8:25); TV Feldkirchen II – LAF Sinzig II 0:2 (15:25; 18:25). Die zweite Herrenmannschaft des TV Feldkirchen steht damit nach zwei Spieltagen mit 4 Punkten auf dem vierten Platz der Tabelle.

 

Bericht von Felix Erlenbach und Stefan Krämer

 

Foto der 2. Mannschaft des TVF in der Saison 2019/2020 (Foto: Leon Janssen)