Bericht zum 7. Spieltag der Damen-Teams

Der VVRP hat am 12.03.2020 die laufende Saison wegen der aktuellen Pandemie für beendet erklärt. Wir veröffentlichen nun nach und nach die letzten Spielberichte der unvollendeten Saison sowie die Abschlussberichte. Sobald wir neue Infos bzgl. der weiteren Abwicklung haben, halten wir euch auf dem Laufenden. Solange ist der Spiel- und Trainingsbetrieb komplett eingestellt.

 

Bericht zum 7. Spieltag der Damen-Teams 

 

Der VVRP hat am 12.03.2020 die laufende Saison wegen der aktuellen Pandemie für beendet erklärt. Wir veröffentlichen nun nach und nach die letzten Spielberichte der unvollendeten Saison sowie die Abschlussberichte. Sobald wir neue Infos bzgl. der weiteren Abwicklung haben, halten wir euch auf dem Laufenden. Solange ist der Spiel- und Trainingsbetrieb komplett eingestellt. 

 

Am ersten Spieltag der Rückrunde standen für die Volleyball-Damenteams des TV Feldkirchen quasi nur Heimspiele an. Während es bei Damen 1 bis 3 auch laut Spielplan zu Hause ins Rennen ging, musste Damen IV zum Auswärtsderby beim VC Neuwied III in der vertrauten David-Roentgen-Schule antreten. 

 

Für Damen 1 ging es zum Rückrundenauftakt in Niederbieber in der Rheinland-Pfalz-Liga zunächst gegen TS Germersheim und dann gegen den VSC Spike Guldental. Zwei schwere Spiele für das Team um Trainerin Julia Rink, ging es doch gegen den aktuell Zweit- und Drittplatzierten der Tabelle. Dennoch wollte Damen 1 auf jeden Fall mit viel Leidenschaft und Einsatz so viele Punkte wie möglich holen. Auf dem siebten Platz befand man sich relativ nahe an den Abstiegsplätzen, so dass sich die Mädels so früh wie möglich in der Rückrunde von den Verfolgern absetzen wollten. Dies gelang an diesem Spieltag ziemlich eindrucksvoll und nahezu perfekt. Mit 3:0 ging es zunächst mit eindeutigen Sätzen gegen TS Germersheim – drei Punkte waren schnell sicher. Das nachfolgende Spiel war von Spannung kaum zu überbieten. Nachdem die Gastgeberinnen zunächst im ersten Satz eine deutliche Bruchlandung hinlegten, kehrten sie dann in den darauffolgenden beiden Sätzen eindrucksvoll zurück und überrollten die Gäste quasi. Nachdem dann ein äußerst knapper und spannender vierter Satz zu Gunsten von Guldental ausging, gaben die Mädels trotzdem nicht auf und gewannen den 5. Satz klar. Nach diesem Spiel bleibt Damen 1 zwar auf Platz 7, allerdings ist mit 12 Punkten der Abstand zu den Abstiegsplätzen deutlich größer geworden. TV Feldkirchen – TS Germersheim 3:0 (25:15, 25:21, 25:15); TV Feldkirchen – VSC Spike Guldental 3:2 (11:25, 25:19, 25:12, 27:29, 15:10). 

 

Damen 2 spielte am darauffolgenden Tag ebenfalls in Niederbieber in der Verbandsliga Nord gegen den TV Bitburg und die SSG Etzbach. Die Aufsteigerinnen, die die Hinrunde überraschend auf Platz 3 abgeschlossen hatten, wollten auch in der Rückrunde früh Punkte holen, um an die souveräne Leistung der Hinrunde anzuknüpfen. Leider hat dies am 7. Spieltag erkennbar nicht funktioniert. In zwei deutlichen Niederlagen konnten die Mädels letztlich nur in einem Satz unter Beweis stellen, was sie draufhaben. In vielen anderen Sätzen lief nicht wirklich viel zusammen. Leider hat es an diesem Tag nicht für Punkte gereicht, in der Tabelle ging es um zwei Plätze runter von Platz 3 auf 5, allerdings mit komfortablen 13 Punkten eine gute Ausgangslage für den Rest der Saison. TV Feldkirchen II – TV Bitburg 0:3 (18:25, 18:25, 22:25); TV Feldkirchen II – SSG Etzbach 1:3 (17:25, 25:23, 9:25, 14:25). 

 

Auch Damen 3 hat sich vorgenommen, in der Tabelle wieder anzugreifen und den Tabellenkeller deutlich hinter sich zu lassen. Nachdem man die Hinrunde auf Platz 6 und damit auf dem vorletzten Platz abgeschlossen hatte, wollten die Mädels in der Bezirksliga Ahr/Westerwald nun aufholen. Leider endete auch dieser Spieltag gegen Burgbrohl und Vallendar mit zwei Niederlagen. Durch ein 2:3 gegen Vallendar behielten die Mädels zumindest einen Punkt zu Hause, auch wenn der letzte Satz wahrlich kein toller Spielausgang war. Mit nun 4 Punkten bleibt das Team nach diesem Spieltag auf Platz 6 und ist damit weiterhin Vorletzter – TV Feldkirchen III – SpVgg Burgbrohl 0:3 (12:25, 23:25, 16:25); TV Feldkirchen III – TV Vallendar II 2:3 (25:21, 25:22, 18:25, 19:25, 3:15). 

 

Damen IV hatte an diesem Spieltag das einzige Auswärtsspiel, wenn auch in vertrauter Halle in Neuwied. Leider fuhr das Team um Trainerin Tina Faust erneut eine Niederlage gegen den VC Neuwied ein. Mit bisher nur einem Punkt bleibt das Team damit leider auf dem letzten Tabellenplatz der Bezirksklasse Rhein/Ahr – VC Neuwied III – TV Feldkirchen IV 3:1 (25:15, 25:15, 22:25, 25:10) 

 

Foto (Damen 1): Julia Rink findet klare Worte in der Auszeit (Foto von Peter Schmitz)