Bericht vom 9. Spieltag der Damenteams

Am 9 Spieltag standen für alle Damenteams Auswärtsspiele auf dem Programm.

 

Bericht vom 9. Spieltag der Damenteams

 

Der VVRP hat am 12.03.2020 die laufende Saison wegen der aktuellen Pandemie für beendet erklärt. Wir veröffentlichen nun nach und nach die letzten Spielberichte der unvollendeten Saison sowie die Abschlussberichte. Sobald wir neue Infos bzgl. der weiteren Abwicklung haben, halten wir euch auf dem Laufenden. Solange ist der Spiel- und Trainingsbetrieb komplett eingestellt. 

 

Am 9 Spieltag standen für alle Damenteams Auswärtsspiele auf dem Programm. Damen 1 konnte sich samstags mit 3:1 den Sieg im Derby gegen den TV Lützel holen. Nachdem die ersten Spieltage des neuen Jahres mit zwei Siegen und einer 3:2-Niederlage durchaus positiv verlaufen waren, wollten die Mädels mit einem Sieg bei Tabellenletzten ihr Punktepolster zu den Abstiegsplätzen weiter ausbauen. In den ersten beiden Sätzen spielte der TVF stark auf und gewann diese beiden Durchgänge relativ deutlich. Nach einer Schwächephase im dritten Satz, in dem man zwischenzeitlich einem Rückstand von 9 Punkten (4:13) hinterherlaufen musste, kam durch einen Wechsel wieder frischer Wind aufs Feld. Leider reichte die kämpferische Leistung nicht mehr zum Satzgewinn aber die Mädels waren wieder zurück im Spiel. Unsere Jugendspielerin Sandhia Lossie hat dabei eine tolle Aufschlagserie hingelegt und das Team zurück ins Spiel gebracht. „Das war enorm wichtig für einen positiven Einstieg in den 4. Satz“, äußerte sich Trainerin Julia Rink. Im vierten Satz konnten die Mädels dann den Sack zu machen und freuen sich über drei wichtige Punkte im Abstiegskampf. Mit nun 16 Punkten bleibt das Team auf Tabellenplatz 7 der Tabelle. Für den TVF spielten: Bach, Dill, Eckert, Hennemann, Herrmann, Lauterbach, Lossie, Rückert, Wunsch, Zöller – TV Lützel – TV Feldkirchen 1:3 (18:25; 21:25; 25:20; 19:25). 

 

Damen 2 kann nach diesem Spieltag festhalten: „Sie können es ja doch noch!“ Nach zuletzt vier Niederlagen in Folge holen sich Damen 2 den ersten Sieg seit dem 24. November und verbessern sich mit nun 17 Punkten wieder auf den 5. Platz in der Tabelle der Verbandsliga Nord. Gegen den Tabellenletzten FC Wierschem 2 scheinen die Mädels ihr kleines Tief überwunden zu haben und haben nun 5 Punkte Abstand zum Abstiegsplatz. In drei knappen Sätzen – zuletzt mit nur 2 Punkten Vorsprung – fuhren die Mädels ohne Satzverluste wieder glücklich nach Hause – FC Wierschem 2 – TV Feldkirchen 2 0:3 (22:25; 22:25; 24:26). 

 

In der Bezirksliga Ahr/Westerwald ging es für Damen 3 zum Auswärtslokalderby gegen den VC Neuwied 2. Gegen die um einen Platz höher Platzierten aus Neuwied sollten nun endlich wieder Punkte her, um sich vom Abstiegsgeschehen absetzen zu können. Leider endete das Spiel für die Mädels um Trainerin Claudia Küpper erneut mit einer Niederlage. Während man den zweiten Satz für Feldkirchen entscheiden konnte, gingen die Durchgänge eins, drei und vier und damit drei Punkte leider nach Neuwied. Damen 3 verharrt damit weiterhin mit vier Punkten auf dem vorletzten Platz der Tabelle – VC Neuwied 2 – TV Feldkirchen 3 3:1 (25:18; 23:25; 25:18; 25:21). 

 

Damen 4 hatte an diesem Spieltag das schwere Spiel gegen den mit deutlichem Abstand auf Platz 1 stehenden Tabellenführer VC Mendig vor sich. Nachdem man am letzten Spieltag endlich den letzten Platz der Tabelle der Bezirksklasse Rhein/Ahr verlassen konnte, mussten die Mädels von Tina Faust an diesem Spieltag realistisch bleiben. Leider setzte es gegen Mendig eine ganz deutliche Niederlage nach schnellen drei Sätzen. Da aber der TV Lützel 3 ebenfalls deutlich gegen Burgbrohl verlor, konnten die Mädels den vorletzten Platz der Tabelle verteidigen – VC Mendig – TV Feldkirchen 4 3:0 (25:4; 25:4; 25:7). 

 

Foto: Damen 2 nach dem Sieg gegen Wierschem